Einführung

Effiziente, kostengünstige und neutrale Verfahren zur Streitbeilegung sind entscheidend für Unternehmen, um zügig voranzukommen und sich wieder der künftigen Wertschöpfung zu widmen.

Flexible, mehrsprachige und vertrauliche Dienste zur Streitbeilegung in nationalen und internationalen Fällen, unter jedem (von den Parteien frei wählbaren) anwendbaren Recht, sei es Schweizer oder ausländisches Recht, werden als Teil des Engagements für eine starke Wirtschaft angeboten.

Um eine Streitbeilegung zu erleichtern und zu beschleunigen, sind in allen Verträgen die Swiss Rules Musterklauseln zu empfehlen, um damit bei Konflikten auf die Internationale Schweizerische Schiedsordnung und/oder die Schweizerische Mediationsordnung für Wirtschaftskonflikte zu verweisen.

Schiedsverfahren stellen eine flexible, effiziente, neutrale und vertrauliche Methode der Streitbeilegung dar und führen zu einem rechtlich verbindlichen und durchsetzbaren Schiedsspruch, der von einer oder drei Schiedspersonen gefällt wird, nach Prüfung aller vorhandenen Beweise und unter Berücksichtigung des (von den Parteien frei gewählten) anwendbaren Rechts. Hier sind die 12 Hauptgründe, die für ein Schiedsverfahren unter den Swiss Rules sprechen.

Mediation ist ein weiteres alternatives Verfahren zur Streitbeilegung. Zwei oder mehr Personen ersuchen eine dritte Person, die Mediationsperson, ihnen bei der Suche nach der Lösung in einer Auseinandersetzung zu helfen und/oder zukünftige Konflikte zu vermeiden. Die Mediationsperson ist neutral und von den Parteien unabhängig. Während der Mediation fördert die Mediationsperson den Austausch von Standpunkten und unterstützt die Parteien dabei, nach gegenseitig annehmbaren Lösungen zu suchen.

Weitere Informationen zur Mediation sind in der FAQ-Dokumention (Frequently Asked Questions) und den Artikeln bei den Publikationen zu finden.

Gerne werden auch Anfragen unter mediation@scai.swiss entgegengenommen.